Brote backen (Urgesundes Vollkornbrot)

Urgesundes Vollkornbrot

Urgesundes Vollkornbrot

Gärkörbe aus Holzschliff

Gärkörbe aus Holzschliff

Auch wenn dieser Beitrag nur am Rande etwas mit Bar-B-Que zu tun hat. Möchten wir auch unsere Lust am Brot backen mitteilen. Nach vielen Versuchen haben wir ein sehr leckeres Grundrezept gefunden.

Da wir freigeschobenes Brot mögen, aber das ganze doch etwas in Form bleiben soll, haben wir uns einige Gärkörbchen zugelegt. Hier haben wir uns für welche in der Größe für 1000g Brote ausgesucht. Diese gibt es sehr gut und günstig bei diesem Hersteller 🙂
Unseren ersten Versuch mit diesen Formen möchten wir Dir nicht vorenthalten.

Wir erhalten unser Getreide, welches wir fast ausschließlich selber mahlen direkt von einer ortsansässigen Mühle. (Kolks Mühle) Hier passt einfach die Qualität und die Menschen die dort arbeiten sind wirklich sehr freundlich!

Teig...

Teig…

Rezept: (Ergibt 3x 1000g Brote) Kann natürlich auch heruntergerechnet werden.

Zutaten:

  • 1000g fein gemahlenes Getreide (Dinkel, Weizen, Kamut oder Roggen) bzw. Vollkornmehl Typ 1700 oder 1800 (in unserem Fall haben wir Dinkel genutzt)
  • 400 g Weizenmehl Typ 405
  • 100 g Vollkorn Haferflocken
  • 60 g Soja Schrot
  • 60g Leinsamen

    Gärform, eingesäät

    Gärform, eingesäät

  • 60g Sesam
  • 60g Sonnenblumenkerne
  • 60g Kürbiskerne
  • 300g Sauerteig
  • 2 Würfel Frischhefe oder 40g Trockenhefe
  • 2 TL Zucker/Honig
  • 4 TL Salz
  • ca. 1100 ml lauwarmes Wasser
... in Form gebracht ...

… in Form gebracht …

Zubereitung:

Hinweis: Bei Verwendung von Roggenmehl die doppelte Menge Sauerteig verwenden!

Als Erstes die Hefe mit der Hälfte des Wassers und dem Zucker/Honig in einer ausreichend großen Schüssel ansetzen und erst weiterverarbeiten bis die Hefe Blasen schlägt.

Mehl, Sauerteig, Hefe, restliches Wasser und Salz gut vermengen. Haferflocken, Soja-Schrot, Sesam, Leinsaat, Sonnenblumenkerne und Kürbiskerne hinzufügen und zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. (Die benötigte Wassermenge ist immer auch vom verwendeten Mehl abhängig und variiert etwas)

und weiter aufgegangen

und weiter aufgegangen

Teig 20-30 min gehen lassen danach noch einmal kurz durchkneten.
Dann den Teig auf die Gärkörbchen verteilen, so das diese ca. Halb voll sind. Wir haben in die Körbchen und auf den Teigling noch einige Samen gestreut.

Erst in den vorgeheizten Ofen schieben wenn sich das ursprüngliche Volumen verdoppelt hat. Hierzu die Teiglinge vorsichtig aus den Gärformen auf das Backblech stürzen.

15min auf 220°(unterste Schiene)backen, danach zurückschalten auf 180° und weitere 45 min Backen.
TIPP: Es wird jetzt zum Bar – B – Que wenn der Teigling mit Backpapier in den Dutch Oven kommt. 🙂 Achtung auf zuviel Unterhitze (mögliches Brikett-Setup: DO-10: 6 Unten und 22 Oben) Zur Vermeidung von dunkeln Stellen den DOpf von Zeit zu zeit etwas auf den Brikett „weiter drehen“
Danach (wer mag) Oberfläche mit Wasser bestreichen und auf einem Rost auskühlen lassen.

Urgesundes Vollkornbrot

Urgesundes Vollkornbrot

Wir kaufen uns schon lange kein Brot mehr, aber mit den Gärkörbchen schauen die fertigen Brote wirklich sehr gut aus. Das Ergebnis ist ein luftiges Brot mit einer knusprigen Krume.

10/4 Over and Out

Euer
RUBTOWN-Team


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .